Geistiges Eigentum

Der MultiLing-Prozess auf einen Blick

MultiLings innovativen, optimierten Prozesse konsolidieren die Übersetzungsaufgaben und die für Patentanmeldungen im Ausland begleitenden verwaltungstechnischen Aufgaben auf hochspezialisierte Projektteams, die den Kunden für dessen Projekte direkt betreuen. Patentanwälte und Rechtsabteilungen von Global 500-Unternehmen berichten eine Steigerung der Zahl ihrer Patentanmeldungen, die geringere Anzahl an Amtsbescheiden und eine schnellere Patenterteilung.

Optimierte Übersetzungsprozesse

MultiLing verwendet ein einzigartiges, optimiertes Prozessmodell für Übersetzung und Dokumentation – ein Modell, von dem Unternehmenskunden mit bislang herkömmlichen, überholten Prozessen in hohem Maße profitieren.

Traditionelle und optimierte Prozesse

Zahlreiche unserer Kunden haben sich für eine Zusammenarbeit mit MultiLing entschieden, nachdem sie zuvor Erfahrungen mit ineffizienten, herkömmlichen Modellen sammelten, die Dutzende verschiedener, rund um die Welt verstreuter Übersetzungsteams involvierten – jedes davon autonom am jeweiligen Standort geführt, ohne ganzheitliches Projektmanagement oder teamübergreifende Zusammenarbeit. Eine solcherart veraltete Arbeitsmethodik ist im Allgemeinen mit höheren Kosten, höheren Fehlerquoten und einem generellen Mangel an Transparenz verbunden, was Projektfortschritt und Abgabetermine betrifft.

MultiLing eliminiert diese Schwachpunkte durch eine gezielte Optimierung der Übersetzungsaufgaben: weg von unabhängigen Einzelteams und Vertretern, die durch Hierarchien verwaltet werden und hin zu interaktiven MultiLing-Teams, die direkt den kundenseitigen Projektleiter betreuen.

Dieses optimierte MultiLing-Übersetzungsmodell ist deshalb budgetschonend, weil mehr qualitativ hochwertige Übersetzungen durch weniger Angestellte und weniger externe Vertreter erstellt werden können. Der strategische Vorteil, den Unternehmenskunden hierdurch im Wettbewerb erhalten, kann entscheidend sein.